headerheaderheaderheaderheaderheaderheaderheader
header
headerheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheader
header
Flashen der FireBee Systemsoftware

Die FireBee Systemsoftware - das beinhaltet die FPGA Firmware, das Basis-System (BaS) und die Betriebssysteme FireTOS und EmuTOS - ist in einem Flash-ROM gespeichert. Die FireBee hat 8MB Flash-Speicher welcher von TOS oder MiNT aus mit einem Software-Tool geflasht wird.


Einige wichtige Hinweise:

Bedenkt bitte vor dem Updaten/Flashen eurer FireBee die folgenden Punkte:
  • Das Flashen sollte sicher sein, aber natürlich ist es ein direkter Eingriff in das Hardware-Betriebssystem. Wenn hierbei also etwas Gravierendes schiefgeht wird die FireBee eventuell nicht mehr booten und kann nur mit Hilfe von externer Hardware wieder "belebt" werden.
    Wenn Ihr euch beim Lesen dieser Anleitung nicht vollständig sicher seid, bitte kontaktiert uns BEVOR IHR ANFANGT und wir werden euch helfen!

  • Wenn eure FireBee mit der momentanen Systemsoftware nicht stabil läuft wird die Instabilität nicht durch einfaches Flashen von neuer Firmware zu beheben sein. Selbst mit dem ersten Firmware-Paket läuft die FireBee stabil; wenn ihr also Probleme bei der "normalen" Nutzung eurer Biene habt bitte kontaktiert uns zuerst bevor ihr das Problem mit dem Flashen der Hardware zu lösen versucht.

  • Die Teile der Systemsoftware werden ständig weiterentwickelt; auf firebee.org bieten wir diese Dateien sortiert in Paketen zum Herunterladen an. Weil neue Funktionen in verschiedenen Teilen voneinander abhängig sein können, vermischt niemals Dateien/Teile aus verschiedenen Paketen!
    Wenn ein Systemsoftware-Update mit einem vorherigen Paket verwendet werden kann wird dies explizit erwähnt.

Spannungsversorgung:

Niemals die FireBee flashen wenn sie nur mit der internen Batterie läuft, verwendet immer ein Netzteil! Wenn die Batterie während des Flash-Vorgangs leer wird endet das mit einer "toten" FireBee und externe Hardware wird benötigt um den ROM-Speicher neu zu flashen!
Stellt ebenfalls sicher daß die Batterie gut geladen und technisch OK ist. Wenn die FireBee lange Zeit nicht benutzt und die Batterie nicht geladen wurde, kann die Batterie tiefentladen oder sogar kaputt sein. In diesem Fall ist es möglich daß die FireBee, obwohl durch ein Netzteil versorgt, Stabilitätsprobleme zeigt (System friert ein, Bildfehler, ...). Das birgt natürlich ein hohes Risiko das System der FireBee beim Flashen zu beschädigen.



Die Flasher-Software FLASH_CF.PRG/FLASH060.PRG:

Das Flash-Tool befindet sich im vorinstallierten FireBee FreeMiNT Setup (im Ordner firebee/flasher/) und ebenfalls in unserem FireTOS addon Archiv.
Es gibt zwei Versionen des Flash-Tools; FLASH_CF.PRG ist native ColdFire compiliert und kann sowohl in EmuTOS als auch in FireTOS verwendet werden. Die zweite Version, FLASH060.PRG, ist nur unter FireTOS verwendbar.

picture


Das Flashen der Softwarekomponenten ist einfach - starte das Programm und klicke auf das Harddrive-Icon oder das obere leere Textfeld, dann öffnet sich die Dateiauswahl. Wähle eine Datei zum Flashen. Der Typ der Datei (BaS, dBUG, FPGA, FireTOS, EmuTOS...) muß nicht speziell angegeben werden, das Flash* Programm erkennt diesen automatisch.

Nach Auswahl einer Datei lädt und prüft das Flash-Tool diese zuerst, das kann ein paar Sekunden dauern. Danach erst kann man auf den "Programm"-Button klicken.

FireTOS und EmuTOS werden ohne Unterbrechung geflasht, aber BaS, dBUG und FPGA können stufenweise geflasht werden (ein Feature für Entwickler). Dafür öffnet sich eine Alertbox mit den Buttons "Yes", "Yes all" und "No". Der Button "Yes" flasht nur eine "Seite" des Speichers und danach erscheint die Alertbox erneut zur nächten Abfrage. Zum "normalen" Flashen (komplette Datei auf einmal) klicke auf den Button "Yes all".
Die "LEDs" gehen nacheinander an, wenn alle LEDs leuchten ist der Programmiervorgang erfolgreich beendet. Dann kann man das Programm schließen und danach die FireBee neu starten.

Obwohl es keine bekannten Probleme mit dem Flashen unter MiNT gibt, empfehlen wir, diese Operation in einer "sauberen" FireTOS- oder EmuTOS-Umgebung auszuführen. Dadurch wird beim Flashen das Störungsrisiko von paralell laufenden Prozessen auf ein Minimum reduziert.

Es wird ebenfalls empfohlen, FireTOS und EmuTOS nicht auf einmal zu flashen. Flashe erst das eine OS, starte danach die FireBee neu und prüfe ob alles gut läuft bevor du das andere OS flashst. Somit hat man immer ein funktionierendes "Fallback-OS" falls etwas schiefgeht.


Die Systemsoftware-Dateien:

Die Systemsoftware-Dateien können von unserer Download-Seite heruntergeladen werden, sortiert in "Release-Paketen" (zip) welche alle benötigten Dateien enthalten. Manche Dateien sind separat gelistet weil z.B. EmuTOS nicht von uns entwickelt wird und auf einem anderen Server liegt. Die Systemsoftware-Dateien haben ein Datum im Namen und die Endung ".s19" oder ".hex", z.B. BaS_20200623.s19.

  • BaS (Basis System)

    Beim Anschalten der FireBee wird als erstes das BaS gestartet. Es initialisiert die Hardware, lädt die FPGA Firmware in das FPGA und startet dann das Betriebssystem.
    Es gibt zwei Versionen des Basis Systems. Das im Paket enthaltene BaS ist die Minimal-Fimware, geschrieben in C und Assembler unter Verwendung der FreeScale CodeWarrior Entwicklungsumgebung.
    Das separate BaS_gcc ist eine alternative Firmware für die FireBee und hat alle Funktionen von BaS, aber auch einige neue/zusätzliche Features (die meisten davon sind allerdings nur für Entwickler sichtbar). Siehe Details hier.

    Für Entwickler gibt es außerdem dBUG, dieses ersetzt dann das BaS (siehe unten). Es können nicht beide Varianten gleichzeitig verwendet werden.

  • FPGA Firmware

    Die FPGA Firmware bestimmt das Verhalten des FPGA . Im FPGA sind alle Atari Original-Bausteine nachgebildet und die meisten Anschlüsse der FireBee-Ports sind direkt mit ihm verbunden.

  • FireTOS

    FireTOS ist das Standard-Betriebssystem für die FireBee und entstammt ursprünglich vom TOS60 für den CT6x Falcon Beschleuniger. Das FireTOS OS ist ein stark gepatchtes TOS 4.0.4.

  • EmuTOS

    Dieses EmuTOS ist speziell für die FireBee und ihre Coldfire CPU. Es ist ein natives Coldfire Betriebssystem und somit funktionieren native 68k Programme darauf nicht direkt, sondern nur über einen 68k Software-Emulator.

Andere Systemsoftware-Dateien:

dBUG kann anstatt BaS verwendet werden und hat einige zusätzliche Features die hauptsächlich für Entwickler interessant sind. Zuerst einmal kann es ein Betriebssystem (wie TOS oder Linux) vom Netzwerk booten. Es ermöglicht außerdem "Debug-monitoring" über den seriellen Port.
Genau genommen ist dBUG eine einfache aber komplette Programmier-Umgebung mit einem Disassembler, einem Assembler, einem Debugger und eigener Speicherverwaltung. Als solches kann es auch Code-Segmente laden und starten (auch vom Netzwerk oder einer seriellen Verbindung).

Der PIC (die Firmware) kontrolliert die Energiefunktionen, das RTC und NVRAM, überwacht die Batterie und kontrolliert auch die PS/2 Ports und den Gameport. Zum Flashen des PIC wird externe Hardware wie PICkit2 oder USB PIC Programmer benötigt (siehe Details auf der Seite Den PIC programmieren ).


Wenn etwas schiefläuft:
  • Wenn das Flashen von FireTOS schiefgeht: Starte das System mit EmuTOS und flashe FireTOS erneut. Wenn FireTOS dann immer noch nicht funktioniert, verwende wieder die vorherige (funktionierende) FireTOS-Version.

  • Wenn das Flashen von EmuTOS schiefgeht: Starte das System mit FireTOS und flashe EmuTOS erneut. Wenn EmuTOS dann immer noch nicht funktioniert, verwende wieder die vorherige (funktionierende) EmuTOS-Version.

  • BaS / FPGA : Wenn das Flashen von BaS oder der FPGA Firmware schiefgegangen ist wird externe Hardware wie das TBLCF benötigt um die FireBee wieder in Funktion zu bringen .

Letzte Neuigkeiten
Neue Firmware, FPGA-Konfiguration und FireTOS
2020-08-31:
Vor langer Zeit bereits haben wir euch die neue Software für eure FireBees versprochen. ...
Mehr
COVID-19 Watcher
2020-03-30:
Wenn Sie einen Atari haben, der mit dem Internet verbunden ist, können Sie den Coronavirus-Ausbruch ...
Mehr
FireTOS Addon-Archiv
2019-08-12:
Das ACP-Team konnte eine Sammlung von wichtigen Programmen zusammenstellen die nun ...
Mehr
RSS Feed | Nutzungsbedingungen | Seitenübersicht