headerheaderheaderheaderheaderheaderheaderheader
header
headerheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheader
header
Den PIC programmieren

Der PIC auf dem FireBee-Motherboard ist frei programmierbar; der Zugriff darauf erfolgt mit Hilfe eines externen Computers und einem PIC-Programmiergerät wie zum Beispiel PICkit2 oder dem USB PIC Programmer.

Sicherheitshinweise:
  • Stellt vor dem Öffnen des FireBee-Gehäuses oder dem Berühren des Motherboards sicher daß ihr nicht elektrostatisch aufgeladen seid. Erdet euch zuerst durch Berühren des Metallgehäuses eines geerdeten Elektrogeräts, einer Wasserleitung oder dem (nicht lackierten) Heizungsrohr.
  • Vor dem Anschluß externer Geräte die FireBee immer ausschalten. Prüft ob alle Verbindungen korrekt sind bevor ihr irgendeine Aktion startet!



Hardware:
Software:
Anwendung:

Stelle zuerst sicher daß die FireBee ausgeschaltet ist; trenne besser die Verbindung zum Netzadapter (die interne Batterie kann verbunden bleiben). Verbinde dann das PIC-Programmiergerät mit der PIC-Stiftleiste auf dem Motherboard und prüfe nochmal ob die Verbindungen zwischen Programmiergerät und FireBee-Stiftleiste korrekt sind!
Verbinde danach das USB-Kabel zwischen dem Programmiergerät und dem entfernten Computer.

PICkit2:
picture

Unter Linux (auf dem Mac funktioniert es ähnlich), starte das Terminal (Kommandozeilen-Shell). Prüfe zuerst ob das PICkit2 korrekt mit dem USB-Host verbunden ist:


pk2cmd -?V


Die Ausgabe sollte so oder ähnlich aussehen:

Executable Version: 1.20.00
Device File Version: 1.55.00
OS Firmware Version: 2.32.00


Prüfe danach die Verbindung zwischen PICkit2/FireBee und ob der PIC korrekt erkannt wird mit dem Befehl

pk2cmd -P


Dies ist die korrekte Meldung:

Auto-Detect: Found part PIC18F4520

Und jetzt wird der PIC programmiert:

pk2cmd -PPIC18F4520 -M -F/home/Firebee/firebee_pic-20120308.hex


Bitte hier den Pfad zur Firmware-Datei deinem System entsprechend anpassen. pk2cmd benötigt eine komplette Pfadangabe; einfach "-Ffirebee_pic-20120308.hex" funktioniert nicht selbst wenn man sich im selben Verzeichnis wie die .hex-Datei befindet.

Nachdem pk2cmd fertig ist sollte man noch prüfen ob das Programmieren erfolgreich war (auch hier wieder den Pfad anpassen):

pk2cmd -PPIC18F4520 -Y -F/home/Firebee/firebee_pic-20120308.hex


Dies vergleicht die angegebene .hex-Datei mit dem Inhalt des PIC Flash-Speichers. Die Ausgabe sollte so aussehen:

PICkit 2 Verify Report
14-12-2013, 21:42:41
Device Type: PIC18F4520

Verify Succeeded.


Wenn die Erfolgsmeldung nicht erscheint (das ist äußerst unwahrscheinlich), programmiere den Chip erneut (mit einer älteren, stabilen Version falls ein weiterer Versuch fehlschlägt).
Zum Schluß trenne die Verbindung zwischen PICkit2 und der FireBee und starte dann die Biene.


Infos:
  • Alle Optionen von pk2cmd werden mit diesem Kommando angezeigt:

    pk2cmd -?H


  • Wenn man den aktuellen Inhalt des PIC in eine Datei ausliest (mit der Option -GF) kann die Größe der ausgelesenen Datei und die Größe der original .hex-Datei unterschiedlich sein. pk2cmd ignoriert beim Flashen das Kontrollzeichen "CR" in .hex-Dateien (FireBee PIC .hex-Dateien enthalten solche) und somit sind die Kontrollzeichen in vom PIC ausgelesenen Dateien nicht mehr vorhanden.



Den PIC unter Windows programmieren

picture
Verbinde das PICkit2 mit der FireBee und dem Win* PC und starte dann die PICkit2-Software. Die folgende Meldung sollte ausgegeben werden:

PICkit2 found and connected
PIC device found



Wenn nicht, überprüfe die Verbindungen zwischen PC/PICkit2/FireBee .

Der PIC sollte als " Device: PIC18F4520 " angezeigt werden, und nur dann klicke auf den Button "Auto Import Hex + Write Device" in der rechten unteren Ecke. Wähle die pic*.hex Datei in der sich öffnenden Dateiauswahl, klicke dann auf OK und der Programmiervorgang startet sofort.
Wenn alles gut lief wird die "Message-Box" grün und man wird aufgefordert nochmal auf den selben Button zu klicken um den Vorgang abzuschließen.
Das war alles, beende nun das Programm und trenne die Verbindung zwischen PICkit2/FireBee, danach kannst du die Biene starten.

Letzte Neuigkeiten
Neue Firmware, FPGA-Konfiguration und FireTOS
2020-08-31:
Vor langer Zeit bereits haben wir euch die neue Software für eure FireBees versprochen. ...
Mehr
COVID-19 Watcher
2020-03-30:
Wenn Sie einen Atari haben, der mit dem Internet verbunden ist, können Sie den Coronavirus-Ausbruch ...
Mehr
FireTOS Addon-Archiv
2019-08-12:
Das ACP-Team konnte eine Sammlung von wichtigen Programmen zusammenstellen die nun ...
Mehr
RSS Feed | Nutzungsbedingungen | Seitenübersicht