headerheaderheaderheaderheaderheaderheaderheader
header
headerheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheaderheader
header
Die grundlegende FireTOS Konfiguration:

Wie alle TOSes kann auch FireTOS komfortabel nach den eigenen Wünschen eingestellt werden; alles was man dazu benötigt ist unser FireTOS addon Archiv (natürlich sind all diese Tools ebenfalls in unserem FireBee FreeMiNT Setup vorhanden weil manche der Einstellungen hier auch von FreeMiNT genutzt werden).
Das Konfigurations-Tool heißt "fireconf.cpx", ein Kontrollfeld-Modul.

Öffne das FireTOS-Kontrollfeld (CPX), hier kann man seine bevorzugten Einstellungen für FireTOS setzen. Seht dazu bitte auch in die FireBee Dokumentation (firebee.hyp im Ordner GUIDES).

Am unteren Rand der CPX sind fünf Buttons zu sehen:
  • Sich. : Button zum Sichern der Einstellungen in der Datei C:/NEWDESK.INF.
  • Laden : Einstellungen von der Festplatte/Datei NEWDESK.INF laden.
  • OK : Mit dem OK-Button werden die Einstellungen in das NVRAM oder Flash-ROM geschrieben (abhängig von der jeweiligen Option).
  • Abbruch : Schließt die CPX, Änderungen werden verworfen.
  • i : Informationen über die Autoren und das SDRAM.


Sektion Boot:
picture

Wenn man eine CF-Karte benutzt muß die Boot-Reihenfolge auf "Boot neu IDE 0-1 / SCSI 0-7" eingestellt sein. "OS" sollte auf " - " oder "TOS" stehen.
Da SCSI-Unterstützung noch nicht im FPGA implementiert ist müssen "SCSI Arbitierung" und "ID" auf "AUS" und "0" stehen.
Man kann ebenfalls eine Boot-Verzögerung (in Sekunden) und die Geschwindigkeit des Highspeed Serial Ports (für Debug-Anwendungen) einstellen.
Die Log-Optionen ermöglichen die Ausgabe der Video-Daten in eine Datei und/oder die Umleitung der Ausgaben von AUTO-Ordner Programmen in eine Datei.
Die TOS Cache Option "TOS" muß auf "normal" stehen.
Mit dem "IDE" Button rechts unten kann man zwischen den beiden IDE-Ports (CompactFlash und IDE) umschalten.


Sektion Stop/Diverses:
picture

Wenn man eine CF-Karte und/oder eine IDE-HD verwendet kann man hier auswählen welche IDE/SCSI-IDs beim booten abgefragt werden sollen. Durch Deaktivierung der unbenutzten Laufwerks-IDs kann der Boot-Prozess beschleunigt werden!

Monitor abschalten (Bildschirmschoner) funktioniert noch nicht und sollte deshalb auf "0" stehen.

Für die Netzwerk-Einstellungen des in FireTOS integrierten TCP/IP Stacks kann man hier die letzten drei Werte der MAC-Adresse und der IP-Adresse der FireBee einstellen. Auch die IP-Adresse eines entfernten TFTP-Servers kann hier gesetzt werden.



Sektion Sprache:
picture

Hier wählt man die bevorzugte Sprache, das Tastatur-Layout, das Format für Datum/Zeit und das Trennzeichen für die Datumsanzeige.











Sektion Video(Boot):
picture

FireTOS verwendet die hier eingestellte Bildschirmauflösung beim Booten . Die hier gezeigten Standard-Werte (640x480, 65536 Farben) sollte man am besten beibehalten, denn diese "sichere" Auflösung kann von jedem Monitor dargestellt werden und jede höhere Einstellung verlangsamt den Boot-Vorgang ein wenig.
Die "Arbeits"- (Desktop-) Bildschirmauflösung stellt man dann im jeweiligen Desktop-Dialog ein.

“NVRAM ersetzen”: Anstatt der im NVRAM gespeicherten Werte verwendet FireTOS die Werte aus dem Flash-ROM (und die IKBD-Uhrzeit anstatt der RTC). Mit dieser Option kann man -bei schwachem oder defektem Akku- mögliche NVRAM-Probleme vermeiden.
Die Buttons "Default" und "DMA verwenden" werden nur bei Verwendung einer Radeon Grafikkarte gebraucht.

Letzte Neuigkeiten
EmuTOS 1.1.1
2021-08-16:
Das EmuTOS Development Team hatte am 8. Juli 2021 die neue Version 1.1 des
freien ...

Mehr
HTTP 521 Webserver is down - Hardwareausfall bei firebee.org
2021-03-22:
Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Einige News, Seiten und Downloads sind ...
Mehr
GFA Basic Editor (GBE) v3.7 veröffentlicht
2021-03-18:
Der ursprüngliche Autor von GFA-Basic ist 2011 verstorben, für jene die sich dessen ...
Mehr
RSS Feed | Nutzungsbedingungen | Seitenübersicht